Podcast #49 Mis en Place, Jan Jehli & Sembo Amirpour

Podcast #49: Mis en Place im Baralltag. Probleme & Lösungen – Interview mit Jan Jehli

Endlich Platz für’s Mis en Place! – Well prepared im Baralltag

Ein lichtdurchfluteter Raum. Einladend schimmernde Edelstahlflächen. Glänzende Entsafter, fröhlich blinkende Rotationsverdampfer, geschmacksverheißende Sous Vide Garer, Fläschchen, Tiegel, Siebe und Kühlräume, die nur darauf warten mit frischen Säften, aromatischen Essenzen, hochprozentigen Träumen und luftikussigen Schäumen gefüllt zu werden. – Aufwachen !!! Denn die kopfschmerzige Realität einer Vorbereitungsküche – falls vorhanden – oder des schlank platzierten Mise en Place zwischen Speed Rack und Eiswürfelwanne sieht, gerade bei kleinen Bars, zumeist anders aus. Schade eigentlich, denn schließlich will jede(r) BartenderIn doch mit möglichst frisch zu- und vorbereiteten Ingredienzien hantieren, seine Gäste durch neue Techniken aromatisch überraschen und seine Kreativität in hausgemachten Zaubertränken glasfüllend zum Ausdruck bringen. Doch nicht nur der – eben nicht vorhandene – Platz ist beim Thema Mise en Place eine herausfordernde Bar-riere. Auch die nahrungsmittelrechtliche korrekte Abfüllung und eine entsprechende Kühlung oder Aufbewahrung ist keine raumgreifende Selbstverständlichkeit. Zudem ist es oftmals auch eine Frage des fehlenden Personals, sodass eine ordentliche Vorbereitungsschicht dann doch über den Tresenrand fällt. Und das schmerzhafte Thema der Anschaffung aufwertender, aber werthoher Bar-Maschinerien und deren korrekte (!) Bedienung wollen wir hier nur Leid-vermindernd kurz aufzucken lassen.

Den Weg aus dieser Kluft zwischen frischen Ansprüchen und tresendeckendem Ressourcen-Mangel kennt und geht Jan Jehli aus Bonn. Der „Schwarzwälder Bube“ mit dem kecken Grinsen und den glasgenialen Ideen ist vielleicht noch Manchem von zungenschnalzenden Ritten im wahrlich ausgezeichneten One Trick Pony bekannt. Seit einiger Zeit nennt er jedoch Bonn seine Schaffensstätte und Sue und Sembo Amirpour seine neuen Bar-Bezugspersonen… und Business-Partner. Denn gemeinsam mit Sembo bastelt Jan gerade an einem raumfüllenden Businessplan, welcher sämtliche vorbereitenden BartenderInnen-Sorgen flaschenfrisch lösen wird. Kurzum, es geht um einen multifunktionalen Vorbereitungsraum inklusive eines Rund-um-sorglos-Service-Systems von Jan und Sembo. Im Interview berichtet Jan, welche konkreten Vorteile ihr neues Bar-Business-Baby, die “drops company” der Tresenwelt ermöglichen wird, warum Selbermachen stets mit Wissen, Können und Verantwortungsbewusstsein verbunden sein sollte und wie er jetzt schon dazu beiträgt, dass Bars bei ihrem Mis en Place das nächste Level erreichen.

Erfahre von Jan…

… warum es nicht nur auf die Technik, sondern auch ihren richtigen Einsatz ankommt.
… wieso nicht nur der Inhalt, sondern auch die äußere Hülle zählt.
… weshalb hygienische und gesetzliche Voraussetzungen unabdingbar sind.
… welche Ideen Jan & Sembo für ihren multifunktionalen Vorbereitungsraum haben.
… wie du in Zukunft teure Geräte-Käufe vermeiden kannst.
… weshalb der einfache Weg in Sachen „Home made“ manchmal der bessere ist.
… warum Klarheit in der Bar noch Potential hat.
… warum die Karbonisierung deine professionelle Beachtung verdient.

Zudem spreche ich mit Jan über flächendeckende Bartender-Träume, Nerds ohne Hochschulabschluss, maschinelles Halbwissen und den professionell gepressten Druck zur Frische.

Der Podcast ist auf iTunes und SoundCloud für dich verfügbar!

Viel Spaß beim Hören! Stay thirsty und cheers…!

 

Durst auf mehr?

Verbinde dich mit mir auf Facebook und Instagram!

Level your Mis en Place up…! Schaue auf der Website der “drops company” der Amirpour & Jehli GbR vorbei und kontaktiere Sembo & Jan per Mail: hello@dropscompany.com

Du kannst die beiden auch einfach anrufen und dich persönlich beraten lassen.

Sembo : +49 162 480 1000
Jan : +49 176 84 29 84 51

 

Prosten und posten!

Schreibe einen Kommentar