Podcast #37: Tiki Bar in München, Lukas Motejzik & Moritz Meyn

Podcast #37: Die Tiki Bar “Mynah” – Interview mit Lukas Motejzik & Moritz Meyn

Hula your night up! – Die Urban Tiki-Bar “Mynah” in München

Toes in the sand and cocktails in your hand! Jeder kennt diese Momente, Stunden und Abende, an denen man den grauen Alltag wegschieben, sämtliche Sorgen hinunterschlucken und die Seele sowie die Beine baumeln lassen will. Dieses Bedürfnis nach ein bisschen Hängematten-Feeling im Alltag haben kragensteife Büro-Täter genauso wie aufgeschürzte Gastronomen und korrekt-gerührte Bartender, wobei nicht zuletzt unsere Highspeed (Tresen-)Welt und eine voranschreitend druckvolle Lebenseffizienz einen gewissen Eskapismus geradezu befeuern. Da sich nicht jeder das Chillen auf den Antillen leisten kann, ist es also nicht verwunderlich, dass die Tiki Culture an schluckfreudiger Popularität gewinnt – als Spielplatz für Gäste genauso wie für Gastgeber. Dabei beweisen Bars wie der Bamberger Kawenzmann, dass Tiki keineswegs mit eimergroßen und hochprozentig verwüstenden Hurricanes, Plastik-Kitsch sowie schlechter Qualität einhergehen muss, sondern mit Professionalität und höchsten Qualitätsanforderungen vereinbar ist. Denn schließlich ist die Tiki Culture nicht nur eine ernstzunehmende (Tresen-)Strömung, sondern  insbesondere neuere Konzepte huldigen dem Urban Tiki und verbinden moderne Elemente und Ansprüche mit Hula-Röckchen und Ferien-Gefühlen. 

So kommt es (endlich!) wie es kommen musste und auch das brettstarke München wird um eine Tiki-Bar reicher. Keine Geringeren als der hochprozentig übersprudelnde Lukas Motejzik und der innovativ-ausgekochte Moritz Meyn eröffnen in Kürze ihr Urban Tiki-Konzept “Mynah” im Münchner Norden. In dieser Podcastfolge sprechen sie zum ersten Mal über ihre unverkopften Tresen-Ideen und geben No cheers. No story. die Ehre exklusiv und als erste über ihre Tiki Bar berichten zu dürfen. Lukas und Moritz sehen ihr leichtfüßiges Konzept dabei als Antwort und Weiterentwicklung ihrer bisherigen Barkonzepte, bei dem – trotz höchster qualitativer Standards – eine glasfreudige Leichtigkeit sowie der unbeschwerte Trinkspaß im Vordergrund stehen werden. Das “Mynah” in der Elisabethstraße soll dabei eine Wohlfühl-Oase mit buntbemalten Wänden, tropischen Drinks und karibisch inspiriertem Soul Food werden, in welcher die Gäste spontan vorbeischauen, abhängen und vom Alltagsstress endschleunigen können. Neben den von Streetart Künstler Matthias Mross mit urbanen Tiki-Motiven gestalteten Räumlichkeiten wird dabei vor allem Lukas’ Drink-Konzept die Tiki-Kultur so schluckstark wie beschwingt ins Hier und Jetzt übersetzen.

Erfahre von Lukas und Moritz…

  • … warum Qualität und Seriosität die Voraussetzungen von Spaß sind.
  • … weshalb Tiki nichts mit Kitsch zu tun hat. 
  • … warum Tiki heute aktueller denn je ist. 
  • … wieso Glas-Spaß unserer Barwelt gut tut.
  • … weshalb Toast Hawaii definitiv unterschätzt wird.
  • … wie man Tiki in unsere moderne Tresen-Welt übersetzen kann.

Zudem spreche ich mit den beiden über bayrische Normgrößen, Gin Tonic statt kleiner Salate und Hawaii Hemden ohne Hose.

Der Podcast ist auf iTunes und SoundCloud für dich verfügbar!

Viel Spaß beim Hören! Stay thirsty und Cheers…!

Durst auf mehr?

Verbinde dich mit mir auf Facebook und Instagram!

Schau dir das “Mynah” auf Instagram und Facebook an!

Besuche Lukas in der Zephyr Bar und Moritz im Kopper oder Mural.

Höre dir Episode #8 zur Tiki Kultur mit Tiki-Experten Sven Kirsten an:

Podcast #8: The world of Tiki – Interview mit Sven Kirsten

Prosten und posten!

Schreibe einen Kommentar